Kennzahlen 2012 2013 2014 2015
Ertragslage
Umsatzerlöse

171,8

197,4 250,2 250,4
 davon Inland, % 6,4 4,4 3,4 3,6
 davon Ausland, % 93,6 95,6 96,6 96,4
EBITDA 10,1 14,4 15,8 12,5
EBT 6,1 11,1 11,8 8,5
Gruppenergebnis 4,9 9,7 8,6 5,9
ROSEBT, % 3,6 5,6 4,7 3,4
ROEEBT, % 14,0 25,6 24,2 15,2
Vermögens- und Finanzlage


Bilanzsumme 148,3 148,6 161,0 185,9
Anlagevermögen 47,2 49,8 50,7 52,4
Anlagendeckung, % 106,1 112,2 125,2 125,6
Eigenkapital 41,4 48,8 55,9 57,8
Eigenkapitalquote, % 29,3 32,8 34,7 31,1
Investitionen 3,1 6,1 5,0 4,5
Abschreibungen 3,2 3,1 3,9 4,1
Cashflow aus dem Ergebnis 9,0 15,5 14,2 12,6
Cashflow aus dem operativen Bereich 15,1 22,8 7,1 -11,4
Weitere Kennzahlen
Mitarbeiter per 31.12. (Anzahl) 1.149
1.207 1.315 1.475
Auftragseingang

195,3

222,7 217,6 218,1
Auftragsbestand 218,1
230,1 213,0 187,8

Die Waagner-Biro AG steht zu rund 36% im Eigentum der Liaunig Industrieholding AG und zu 25% der Jost Beratungs- und Beteiligungs GmbH. Rund 39% der Anteile werden im Streubesitz gehalten.

VORSTAND

Mag. Thomas Jost

Mag. Martin Zinner

AUFSICHTSRAT

Mag. Alexander Liaunig, Vorsitzender

Dr. Kurt Berger, Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Karl Grabner

Mag. Klaus Hölbling


Herbert Donnersbichler*

Franz Toth*

 

* vom Betriebsrat delegiert

Auf Grund einer Satzungsänderung in der 14. Hauptversammlung der Waagner-Biro AG am 26. April 2013, kam es zu einer Anpassung an das Gesellschaftsrechts-Änderungsgesetz 2011 (GesRÄG 2011) - Umstellung auf Namensaktien. Mit 11. Jänner 2014 wurden Waagner-Biro Inhaberaktien für kraftlos erklärt. Mit dieser Kraftloserklärung verlieren die Inhaberaktien ihre Wertpapiereigenschaft.

 

Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Gesellschaft unter +431 28844 195 oder group@waagner-biro.com.

Als modernes, marktorientiertes und transparentes Unternehmen fühlt sich Waagner-Biro den Prinzipien der Corporate Governance verpflichtet, auch wenn die Gesellschaft derzeit nicht an der Börse notiert ist. Das Unternehmen orientiert sich dabei an Geist und Regelungen des im September 2002 verabschiedeten Österreichischen Corporate Governance Kodex in der im Juli 2012 geänderten Fassung, soweit er auf nicht-börsenotierte Gesellschaften mit vergleichbarer Eigentümerstruktur wie die Waagner-Biro Anwendung findet. Waagner-Biro entspricht damit der Forderung der wirtschaftlich interessierten Öffentlichkeit nach einem allgemein anerkannten Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung von Unternehmen.