Kompetenz ist der Schlüssel
zum Erfolg

Und der Weg zur Kompetenzführerschaft führt über Innovationen. Mit innovativen Lösungen ermöglicht es Waagner-Biro, die Visionen von Planern, Auftraggebern und Architekten real werden zu lassen. Daher setzt das Unternehmen auf konsequente Forschungs- und Entwicklungsarbeit, die zwei Richtungen verfolgt: Zum Einen die Weiterentwicklung der allgemeinen technologischen Kompetenz, zum Anderen projektbezogene Innovationen. Da keine Herausforderung der anderen gleicht, sind diese Innovationen immer wieder gefordert. Sie liefern individuelle Lösungen, die im Anlassfall entwickelt werden. Diese Innovationen bauen jedoch stets auf einer allgemeinen Technologiekompetenz auf, die Waagner-Biro daher ständig weiterentwickelt. Das Zusammenspiel aus jahrzehntelang gewachsener Kompetenzbasis und anlassbezogener Neuentwicklungen bildet den Grundpfeiler für die Kompetenzführerschaft von Waagner-Biro. 

Um seine Technologie-Kompetenz stetig weiter auszubauen, arbeitet Waagner-Biro mit Universitäten und anderen renommierten Forschungseinrichtungen, wie dem Fraunhofer Institut, ARC Seibersdorf Research, der Montanuniversität Leoben und der TU Wien zusammen.

Die Forschung & Entwicklung betrifft das gesamte Portfolio:

 

In der Stahl-Glas-Technik sind es meist die anspruchsvollen Ideen von Kunden oder Architekten, die den Anstoß zu Neuentwicklungen geben. Diese führten zum weltweit ersten Einsatz von Glasnadeln als tragende Elemente, der Verwendung von Borosilikatglas für Brandschutzportale mit einer Höhe von bis zu 3,4 m oder der Entwicklung eines komplexen Knotens aus Stahl. Auch die Optimierung von Freiformflächen steht im Zentrum laufender Forschungsaktivitäten. Diese Bemühungen münden in vielfach ausgezeichneten Projekten.

Im Brückenbau widmen sich die Ingenieure verstärkt der Entwicklung von Brückensystemen für den schnellen und unkomplizierten Ausbau von Infrastruktur. So weisen etwa die Paneelbrücken von Waagner-Biro eine äußerst kurze Bauzeit, kurze Einschulzeiten und eine problemlose Installation aus.

Im Bereich der Bühnentechnik liegen die langfristigen Forschungsschwerpunkte in der Weiterentwicklung der Computersteuerung für Bühnentechnikanlagen sowie von bestehenden Produkten, wie etwa getriebelosen Winden oder Komponenten für Teleskoptribünen. Zudem wurde das „Virtuelle Theater” weiterentwickelt. Mit dieser dreidimensionalen, fotorealistischen Simulation und Visualisierung von Bühnentechniksystemen wird es in Zukunft möglich sein, sämtliche Bühnentechnik- und Beleuchtungsvorgänge an einem realen Bedienpult wirklichkeitsgetreu zu simulieren.

Die Kompetenz von Waagner-Biro endet nicht mit der Übergabe eines Projekts, sondern zeigt sich auch in den angeschlossenen Service- und Wartungsleistungen. Das Unternehmen bietet Lifetime-Service für alle von ihr realisierten Bauwerke und Anlagen. Ob es um laufende Wartung oder Betriebsführung geht, um punktuelle Betreuung, Upgrades, Umbauten, Erweiterungen, die Spezialisten von Waagner-Biro kümmern sich um „ihre” Projekte über deren gesamten Lebenszyklus – im Notfall sogar rund um die Uhr.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Waagner-Biro agieren als Kompetenzträger. Sie sorgen mit ihrem Engagement und ihrem Know-how für die ständige Wissensvermehrung im fachlichen, methodischen und sprachlichen Bereich. Um die hohe Innovationskraft des Unternehmens zu erhalten und auszubauen, legt Waagner-Biro größten Wert auf kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.