ISLAND FEIERT DIE ERÖFFNUNG DES
HARPA CONCERT und CONFERENCE CENTERS

Vergangenes Wochenende feierte Island in Anwesenheit von Staatspräsidenten Ólafur Ragnar Grímsson die Eröffnung des Harpa, Reykjaviks neuem Concert & Conference Center, mit einer Reihe eindrucksvoller Konzerte. Waagner-Biro Austria Stage Systems hat drei Hallen des neuen Wahrzeichens Islands mit modernster Bühnentechnik ausgestattet. Mit der Eröffnung des Konzerthauses steht der Stadt Reykjavik ein multifunktionales Veranstaltungszentrum zur Verfügung, das auch den höchsten Ansprüchen an Raumakustik im Konzertbereich gerecht wird. Bei den Konzerten – von Klassik über Volksmusik bis zu zeitgenössischer isländischer Musik - wurde die Wandlungsfähigkeit der Waagner-Biro Bühnentechnik zur optimalen Anpassung der Raumakustik an die Erfordernisse der unterschiedlichen Musikstilrichtungen eindrucksvoll demonstriert.

 

Basierend auf einem Entwurf von Henning Larsens Architects ist die große, durchgehend rote Konzerthalle, „Eldborg“ – „Feuerburg“ dem Inneren eines Vulkans nachempfunden. Die übrigen

Hallen - „Nordlicht“, „Silberberg“ und „Kalte Bucht“ tragen ebenfalls Namen mit engem Bezug zur isländischen Kultur. Der Leistungsumfang von Waagner-Biro umfasste die komplette Ober- und Untermaschinerie, das akustische Deckenelement, Akustikbanner und -tore, eine Drehbühne, Bühnenwägen und das zugehörige Steuerungssystem.