Start-Ziel-Sieg für Waagner-Biro auf dem Yas Island in Abu Dhabi

  • Yas Island Marina Hotel: Bauzeit 18 Monate / Auftragswert 300 Mio. AED (entspricht 60 Mio. EUR)
  • Sun Tower: Bauzeit 9 Monate / Auftragswert 36,5 Mio. AED (entspricht 7,3 Mio. EUR)

 

Rechtzeitig zum Formel-1-Grand Prix am 1. November 2009 in Abu Dhabi wurden zwei wichtige Bauvorhaben von Waagner-Biro fertig gestellt: das architektonisch höchst anspruchsvolle Yas Island Marina Hotel und der 50 m hohe Sun Tower.

 

Bei beiden Projekten war Waagner-Biro als international renommierter Spezialist für die Ausführung der komplexen Stahl-Glas-Konstruktionen verantwortlich. Einmal mehr beweist Waagner-Biro damit seinen Experten-Status für spektakuläre und anspruchsvolle Konstruktionen.

 

Yas Island Marina Hotel – Pole Position

 

Das Projekt Yas Island Marina Hotel stellt für Waagner-Biro nicht nur einen der bisher spannendsten Stahl-Glas-Technik-Aufträge dar, sondern ist gleichzeitig auch der bisher größte Auftrag in der Geschichte der Sparte Stahl-Glas-Technik.

 

Für das vom New Yorker Architekturbüro Asymptote gestaltete Yas Island Marina Hotel realisierte Waagner-Biro die so genannte „Gridshell“. Diese futuristisch anmutende, skulpturartige Stahl-Glas-Konstruktion umspannt die zwei zu beiden Seiten der Rennstrecke angeordneten elliptischen Baukörper. Die individuelle Rahmung jeder Glasscheibe innerhalb der Stahlstruktur macht dieses Stahl-Glas-Netz zu einem schuppenförmig-architektonischen Meisterwerk mit einer Gesamtfläche von rund 17.000 m2.

 

Für die Konstruktion, die von zehn V-förmigen Hauptstützen und 100 horizontalen Elementen getragen wird, wurden 2.100 t Stahl verarbeitet. Aufgrund der architektonischen Vorgaben gleicht keines der verwendeten Stahl-Elemente dem anderen. In der Folge ist auch jede der 5.000 Glasscheiben ein Einzelstück. Da nur flache Gläser verwendet wurden, musste der runde Eindruck der „Gridshell“ über die Stahlkonstruktion erreicht werden. Logistisch gesehen war dies eine besondere Herausforderung – vergleichbar einem Puzzle mit 5.000 Teilen (allerdings mit dem Vorteil, dass in diesem Fall natürlich exakte Pläne für den Zusammenbau vorlagen).

 

Ebenso atemberaubend wie sich das Designkonzept des Yas Island Marina Hotels präsentiert, ist auch die Zeitschiene der Arbeiten. Nach Auftragserteilung im Jänner 2008 erfolgte nach nur rund 18 Monaten die Fertigstellung des zentralen Bauwerks an der Rennstrecke.

 

Sun Tower – Beste Aussichten

 

In unmittelbarer Nähe des Yas Island Marina Hotels, direkt in der Achse der Start- und Zielgeraden gelegen, erhebt sich der spindelförmige Sun Tower. Seine oberen, voll verglasten Geschoße beherbergen die königlichen Lounges zur Beobachtung der Rennen und bieten einen einzigartigen Ausblick auf die Strecke.

 

Die architektonische Besonderheit dieses Projekts steckt in der Fassade. Anders als bei den nicht tragenden Gebäudehüllen, wie sie von Waagner-Biro beispielsweise für das Projekt Capital Gate in Abu Dhabi realisiert wurden, nimmt beim Sun Tower die von den Architekten Tilke aus Aachen als klassisches Dreiecksnetz konzipierte Hülle auch Deckenlasten auf. Das bedeutete, neben der Verwendung von brandgeschütztem Stahl, in der Montage für Waagner-Biro eine zusätzliche Ebene der Komplexität.

 

Mit nur neun Monaten war der Zeitrahmen für die von Waagner-Biro erbrachte Planung, Fertigung und Montage noch enger gesteckt als dies beim Yas Island Marina Hotel der Fall war.

 

Mit der Realisierung dieser Projekte setzt Waagner-Biro ihre Erfolgsstory im Mittleren Osten weiter fort. Mag. Gerhard Klambauer, Vorstand der Waagner-Biro AG, sieht aber auch weiterhin Potenzial im arabischen Raum. Es gibt zahlreiche Anzeichen dafür, dass die Expertise von Waagner-Biro auch in anderen Ländern dieser Region sehr geschätzt wird. Mag. Klambauer: „Die Marke Waagner-Biro hat bei Auftraggebern und Architekten dank vieler erfolgreicher, internationaler Projekte einen exzellenten Namen. An diesem Image wollen wir auch in Zukunft konsequent weiter arbeiten. Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenzen Stahl-Glas-Technik, Brückenbau und Bühnentechnik. In diesen drei Bereichen zählen wir in unseren Produktsegmenten bereits heute zu den weltgrößten Anbietern.“

 

Umfassendes Know-how, Kompetenz und die Bereitschaft, sowohl in der Technologie als auch in Projektstruktur und -organisation kontinuierlich Neuland zu beschreiten, zeichnen Waagner-Biro aus. Nur wenige Unternehmen sind weltweit in der Lage, die innovativen Entwürfe renommierter Architekten, die oft statisch wie technisch große Herausforderungen darstellen, von der Idee in die Wirklichkeit zu übertragen. Waagner-Biro gehört dazu.