The Crystal in London
Waagner-Biro gestaltet eines der grünsten Gebäude der Welt.

Maßgeschneiderte Lösungen, exakt auf den Kundenwunsch zugeschnitten, gehören zu den Spezialitäten des österreichischen Stahlbauunternehmens Waagner-Biro. So ist nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit mit „The Crystal“ ein architektonisches Glanzlicht und eines der grünsten Gebäude der Welt in der britischen Hauptstadt entstanden. Das vor kurzem eröffnete Konferenzzentrum wurde von den renommierten britischen Architekten Wilkinson Eyre, mit denen Waagner-Biro bereits beim Projekt Kings Waterfront erfolgreich zusammenarbeitete, entwickelt. Im Gebäude befinden sich ein Auditorium, sowie auf 2.000m2 die weltweit größte Ausstellung zu den Themen nachhaltige Stadtentwicklung und urbane Infrastruktur der Zukunft. Betreiber des Zentrums für nachhaltige Stadtentwicklung ist Siemens.
Das Objekt ist ein Paradebeispiel für Energieeffizienz. Es verbraucht 50 Prozent weniger Energie und stoßt damit 65 Prozent weniger Kohlendioxid aus als vergleichbare Bürogebäude. Damit ist „The Crystal“ eines der grünsten Gebäude der Welt. Waagner-Biro hat nach der Fertigstellung der neuen Firmenzentrale der Cooperative Group, dem derzeit grünsten Bürogebäude Großbritanniens, erneut wesentlich zu einem nachhaltigen Vorzeigeprojekt beigetragen.
„Der Weg zur Kompetenzführerschaft führt über Innovationen. Mit neuartigen Lösungen ermöglicht es Waagner-Biro, die Visionen von Planern, Auftraggebern und Architekten real werden zu lassen. Daher setzt das Unternehmen auf konsequente Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Wir liefern individuelle Lösungen, die je nach Anlass entwickelt werden“, so DI Rudolf Estermann, Vorstand der Waagner-Biro AG.
Der Leistungsumfang der Waagner-Biro Stahlbau umfasste die in viele splitterartige Einzelflächen aufgeteilte Fassade samt Stahlunterkonstruktion, in Summe rund 3.365m². Zur Unterstreichung des kristallinen und spiegelnden Charakters wurde die Außenhaut möglichst flächig mit nass verfugten Scheiben und Paneelen ausgeführt.
The Crystal ist eines von drei Bauvorhaben der Waagner-Biro Stahlbau, die in Zusammenhang mit den Olympischen Spielen von London stehen: Das österreichische Stahlbauunternehmen wirkte dort in naher Umgebung auch am Stratford Shopping Center mit, das als Zugang zum Olympia Gelände diente, baute die Olympic Central Park Bridge und gestaltete das Siemens Crystal mit. Die Objekte reihen sich in herausragende lokale Referenzen von Waagner-Biro wie dem British Museum Great Court und der Swiss Re Crown ein.

—Downloads