Waagner-Biro setzt weitere Schritte zur Neustrukturierung

Vorstand der Waagner-Biro Gruppe neu bestellt

 

(Wien, 31.10.2018) Die Waagner-Biro AG informiert, dass der bekannte Unternehmer Dr. Erhard Grossnigg - vorbehaltlich der Zustimmung des Insolvenzverwalters - die Waagner-Biro Austria Stage Systems AG übernimmt und saniert. Damit konnte der Fortbestand der Waagner-Biro Austria Stage Systems AG gesichert werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die nicht operative Holding der Waagner-Biro Gruppe, die Waagner-Biro AG, hat heute die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens angemeldet. Für die Waagner-Biro Bridge Systems AG wird weiterhin eine Fortführung angestrebt – dazu laufen noch intensive Gespräche.

 

Im Rahmen einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung der Waagner-Biro AG haben am Montag Mag. Thomas Jost und Mag. Martin Zinner alle Funktionen innerhalb der Waagner-Biro Gruppe mit Ausnahme jener in der SBE Alpha AG zurückgelegt. In der gleichen Sitzung wurden Mag. Alexander Liaunig als Vorstand der Waagner-Biro AG und der Waagner-Biro Austria Stage Systems AG und Mag. Bernhard Chwatal als Vorstand der Waagner-Biro AG und der Waagner-Biro Bridge Systems AG bestellt. Dr. Karl Grabner wurde zudem zum Vorstand der Waagner-Biro Bridge Systems AG berufen.

 

Aus Sorgfaltsgründen wurden heute die 45 Mitarbeiter der Waagner-Biro AG beim AMS Wien im Zuge des Frühwarnsystems angemeldet. Etwaige Ansprüche und Forderungen der Mitarbeiter der Waagner-Biro AG sind über den Insolvenz-Entgelt-Fonds (IEF) gesichert.